Unterwegs mit vier Pfoten
Ganzheitlich fit & vital

Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Seit 1986 ist das Niedersächsichsche Wattenmeer Nationalpark und wurde 1992 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt.

Der Nationalpark hat eine Größe von 3450 qkm und schützt fast alle Watten, Priele, Rinnen, Meeresgebiete, Sandbänke, Strände, Salzwiesen und Dünen vor der Niedersächsischen Küste und auf den Ostfriesischen Inseln vom Dollart bis zur Elbmündung bei Cuxhaven. Ausgenommen davon sind die besiedelten Bereiche und die Fahrrinnen.
Damit man sich das mal vorstellen kann wie sich das zusammensetzt:
Watt ( 40%) 1381 qkm
Wasser ( 54,5%) 1886 qkm
Festland und Inseln ( 5,5%) 191 qkm

Oberstes Ziel eines Nationalparks ist Natur Natur sein lassen. Deshalb gibt es in jedem Nationalpark Zonen mit unterschiedlicher Schutzintensität. Das heißt sind Aktivitäten dort erlaubt oder verboten.

In unserem Wattenmeer gibt es daher drei Schutzzonen. Ruhezone, Zwischenzone und die Erholungszone. Und so sind die Flächenanteile.
Ruhezone: 2370 qkm ( 68,5%)
Zwischenzone: 1072 qkm ( 31%)
Erholungszone: 17 qkm ( 0,5%)

Um zu wissen was verboten oder erlaubt ist lohnt sich ein Blick in die Schutzbestimmungen des Nationalparks, im § 2 des Nationalparkgesetzes ist der Schutzzweck beschrieben. " Die besondere Eigenart und das charakteristische Landschaftsbild ist zu schützen, die natürlichen Abläufe sollen fortbestehen.

Ruhezone( §6-11) HIer sind Handlungen verboten, die zerstören,verändern oder beschädigen. Das Betreten der Ruhezone ist nur auf gekennzeichneten Wegen gestattet. Wanderwege sind grün und Reitwege rot gekennzeichnet. Tabu sind Seegraswiesen und Sandkorallengebiete. Tiere dürfen nicht gestört, aufegsucht, gefilmt oder fotografiert werden. Hunde sind anzuleinen, offenes Feuer ist verboten, ebenso das fliegenlassen von Drachen.

Zwischenzone (§12-14) Das Betreten ist frei, nur die Salzwiesen sind in der Brutzeit der Vögel vom 1.4 - 31.7. gesperrt.

Erholungszone ( § 15) gedacht für die ruhige Erholung. Baden, Strandkörbe, Reiten, Angeln, Muscheln sammeln, Drachen steigen ist erlaubt. Verboten sind Lärm, Strandbuggies, Wohnwagen, Zelte.

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte